Zum Inhalt springen

Einführung von Lea Roth als Prädikantin in der Ev. Trinitatis Kirchengemeinde

Am Sonntag, den 2. Juli haben wir einen besonderen Gottesdienst gefeiert: Die Einführung von Lea Roth als Prädikantin. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Thomas von Pavel, Synodalassessor, geleitet, der im Kirchenkreis die Beauftragung der Prädikant*innen betreut.

In seiner Ansprache erzählte er, dass Lea Roth sowohl durch ihr Elternhaus als auch durch einen Bibelvers geprägt worden ist: “Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden.” Dieser Vers war zusätzliche Anregung für sie, sich später auch beruflich aktiv in der Kirche zu engagieren. Thomas von Pavel stellte heraus, dass sie mit ihrem “nüchternem Blick und brennendem Herzen” für Kirche und Gemeinde besonders wertvoll ist.

Lea Roth hat in Bielefeld nach dem Abitur ihr Studium an der Fachhochschule der Diakonie in Bethel im Studiengang “Diakonie im Sozialraum” und damit folgende Abschlüsse erlangt, Diakonin, Gemeindepädagogin, Sozialarbeiterin und Prädikantin.

Im Juni 2024 hat sie im Jugendreferat ihre Stelle angetreten als Jugendreferentin im Fachbereich “Erlebnis, Freizeit und Nachhaltigkeit”. Diese Stelle ermöglichte ihr, in engem Kontakt mit gerade jungen Menschen zu stehen. Jedoch merkte sie, dass sie sich noch nicht ganz komplett fühlt. Verkündigen gehört zwar auch zur Jugendarbeit dazu, aber der Wunsch dies auch für eine Gemeinde zu tun wuchs. Mit einem klaren Blick auf die Praxis und einer Leidenschaft für die Verkündigung entschied sie sich, den nächsten Schritt zu gehen und sich zur Prädikantin in unsere Gemeinde einführen zu lassen.

In ihrer offiziellen Berufung zur Prädikantin kann Lea Roth sich gleichermaßen von Gott und der Gemeinde getragen fühlen. Pfarrerin Mara Schwäbe, Katja Pischke, Leiterin des Jugendreferats, und Nina Wetzstein, Gemeindepädagogin, sprachen Voten, die sie in ihrer Arbeit begleiten sollen.  Den offiziellen Teil beendete die Überreichung der Ernennungsurkunde durch Thomas von Pavel, der Lea Roth ebenfalls einen Segen zusprach.

Die musikalische Begleitung des Gottesdienstes übernahm Jugendreferent Philipp Sternemann am Keyboard, was der Feier eine besondere Atmosphäre verlieh. Ab der Predigt leitete Lea Roth selbst den Gottesdienst und gab damit einen positiven Vorgeschmack auf ihre zukünftige Arbeit als Prädikantin.

Anschließend fand im Lutherhaus ein Empfang statt, bei dem die Gemeinde die Gelegenheit hatte, Lea Roth persönlich zu gratulieren und sich auszutauschen. Die Gruppe um Sonja Claßen hatte ein zweites Frühstück vorbereitet, das mit viel Liebe und Hingabe serviert wurde. Herzliche Gruß- und Segensworte unterstrichen die Freude und den Stolz über Lea Roths neuen Weg als Prädikantin.