Zum Inhalt springen

Neuer Gottesdienstplan

Am Mittwoch, den 29. Mai haben wir den neuen Gottesdienstplan, der nach den Ferien startet, vorgestellt. Zum besseren Verständnis möchten wir auch hier ein paar Punkte nennen:

Gottesdienste gehören zu der Hauptaufgabe von Pfarrer*innen, dafür haben sie Theologie studiert. Das ist mit der größte Unterschied zu Gemeindepädagog*innen im IPT. Das spiegelt sich gar nicht so sehr im Inhaltlichen und der Durchführung eines Gottesdienstes wider, sondern vielmehr an den unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen. Das hat zur Folge, dass der aktuelle Gottesdienstplan, der vorher mit zwei Pfarrpersonen durchgeführt worden ist, nicht auf diese Weise fortgeführt werden kann. Die Grundlage aller Überlegung war der aktuelle Gottesdienstplan und dass jeder Standort gleich viel verliert, nämlich einen Sonntagsmorgengottesdienst. Auch inhaltlich wurden neue Schwerpunkte gesetzt. Durch Gespräche mit jungen Familien wurden wir darauf hingewiesen, dass für Familien der 10:00 Uhr Gottesdienst zu früh ist und sie 10:30 Uhr vorschlagen. Außerdem wurden wir von Gemeindegliedern aus Altena darauf hingewiesen, dass wenn der Gottesdienst um 10:30 Uhr in Nachrodt stattfindet, eine Busverbindung existiert und somit ihre Teilnahme am Gottesdienst möglich ist. Deshalb wird es ab Sommer einen einheitlichen Gottesdienstbeginn um 10:30 Uhr geben.

Hier die Übersicht des Gottesdienstplans, der ab dem 25. August (nach den Ferien) startet: 

Damit in Wiblingwerde nicht nur ein Gottesdienst stattfindet, gibt es einmal im Monat einen Freitagsabendgottesdienst, der zum Verweilen danach einlädt.

Außerdem gibt es jedes Jahr drei oder vier 5. Sonntage, an denen in Zukunft kein Gottesdienst, dafür aber am Freitag ein Jugendgottesdienst abwechselnd an den unterschiedlichen Standorten stattfindet.  
In schriftlicher Form ist das alles sehr viel und auch nicht immer verständlich zu erläutern. Daher wird es für alle Interessierten am 07. Juli in Nachrodt nach dem Gottesdienst und am 21. Juli in Wiblingwerde nach dem Wandergottesdienst die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen oder mich anzusprechen.                                             Ihre/ Eure Mara Schwäbe